Generic selectors
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Neuigkeiten
Suche in Seiten
Suche in Terminen
Nach Kategorien filtern
Allgemein
Charisma e. V.
Frühe Hilfen
Kolping Begegnungszentrum
Lokales Bündnis für Familie Rostock
SBZ Evershagen
SBZ Toitenwinkel
SBZ/MGH Lütten-Klein
Allgemein, Frühe Hilfen
Kostenloser Online-Zugang
am 29. September 2022

Zur Liveübertragung

Liebe Rostocker Familien,

als Hebammen sind uns die Themen ausreichende Bewegung und gesunde Ernährung ein wichtiges Anliegen. Es ist unser Wunsch, dass Ihre Kinder gesund aufwachsen. Den Müttern und Vätern hingegen möchten wir gut informiert Selbstvertrauen und Selbstsicherheit vermitteln, den Start ins Familienleben zu meistern.

Anlässlich der Weltstillwoche laden wir daher gemeinsam mit dem Gesundheitsamt, dem Amt für Planung und Finanzen – Jugend und Soziales sowie der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock herzlich zum 3. Rostocker Stilltag in der Zeit von 14:00 bis 17:00 Uhr online ein.

Mit dem 3. Rostocker Stilltag möchten wir außerdem die Weltstillwoche einleiten, die jedes Jahr in der ersten Oktoberwoche stattfindet. In diesem Jahr steht diese unter dem Motto „Stillen – eine Handvoll Wissen reicht.“

Stillen unterstützt das gesunde Aufwachsen der Kinder und soll daher maßgeblich gefördert und begleitet werden. Aber auch für die Gesundheitsförderung der Mutter trägt das Stillen bei. Nach dem so genannten Europäischen Kodex zur Krebsprävention senkt das Stillen das Brustkrebsrisiko. Zudem fördert das Stillen die Bindung zwischen Mutter und Kind.

Anlass genug, um am 3. Rostocker Stilltag unter dem Motto „Gesund aufwachsen von Anfang an“ für das Stillen zu werben und aufzuklären. Dabei geht es uns nicht nur ausschließlich um die gesundheitsfördernden Aspekte für Mutter und Kind, sondern auch um das wenige Wissen, welches erforderlich ist. Beispielsweise beginnt die Milchbildung bereits in der Schwangerschaft. Gemäß der Stillempfehlung der WHO (Weltgesundheitsorganisation) benötigt ein Baby im ersten halben Jahr nur Muttermilch. Danach ist es empfehlenswert, neben geeigneter Beikost weiter zu stillen. So lange Mutter und Kind das möchten, auch zwei Jahre und länger.

Hebamme Kathrin Herold
Vorsitzende & Beauftragte für Stillen und Ernährung des Landeshebammenverbandes M-V

Programmauszug:
Einführung (14 Uhr)
Stillen in den ersten Tagen (15 Uhr)
Wenn Still- und Ernährungsschwierigkeiten durch das Baby entstehen (16 Uhr)

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme kostenfrei.

Wir freuen uns auf Sie!

Zur Liveübertragung
0

X