Generic selectors
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Neuigkeiten
Suche in Seiten
Suche in Terminen
Nach Kategorien filtern
Allgemein
Kolping Begegnungszentrum
Lokales Bündnis für Familie Rostock
SBZ Evershagen
SBZ Toitenwinkel
SBZ/MGH Lütten-Klein
Allgemein, Lokales Bündnis für Familie Rostock
Oh du Fröhliche … es weihnachtet schon sehr!

Kinder lieben die Vor­weihnachtszeit mit ihren Advents­kalendern und öffnen jeden Tag begeistert ein Türchen. In diesem Jahr gibt es den 1. digitalen Rostocker Eltern-Advents­kalender.

Gerade in diesen aktuell turbulenten Zeiten gibt es für alle Heldinnen und Helden des Familien­alltags 24 Überraschungs­klicks. Mit Herz und Humor haben sich die drei Familien­bildungs­einrich­tungen der Stadt, drei engagierte Partner im Lokalen Bündnis für Familie in Rostock, einiges einfallen lassen, um Erwachsene zum Schmunzeln zu bringen, zum Nachdenken anzuregen oder mit kleinen Weihnachts­tipps zum Mitmachen zu bewegen. Denn ganz besonders Eltern und andere Familien­unter­stützende haben in diesem Jahr viel geleistet. Einfach anklicken und genießen.

In diesem Sinne wünscht das Lokale Bündnis für Familie der Hanse- und Universitäts­stadt Rostock allen Familien besinnliche Weihnacht und ein zuversichtliches 2021.

Hier geht’s zum Adventskalender
0

Allgemein, Lokales Bündnis für Familie Rostock
Wie eine große Familie:
Ein Bündnisporträt gibt Einblicke in die aktuelle Arbeit des Rostocker Bündnisses für Familie


Was brauchen Familien in Rostock?

Wo müssen wir als Bündnis noch aktiv(er) werden, um die Lebensbedingungen in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock familien- und kinderfreundlich zu gestalten?

Diesen und weiteren Fragen geht das Lokale Bündnis für Familie Rostock gemeinsam mit seinen Bündnispartnerinnen und -partnern seit mittlerweile 15 Jahren nach.

In seinem aktuellen Bündnisporträt zeigt das Rostocker Bündnis für Familie, wie die partnerschaftliche Zusammenarbeit ganz konkret aussieht.

 

0

Allgemein, Lokales Bündnis für Familie Rostock
Liebe Rostocker Familien,

für uns als Hebammen sind die Themen ausreichende Bewegung und gesunde Ernährung ein wichtiges Anliegen. Es ist unser Wunsch, dass Ihre Kinder gesund aufwachsen. Den Müttern und Vätern hingegen möchten wir gut informiert Selbstvertrauen und Selbstsicherheit vermitteln, den Start ins Familienleben zu meistern.

Anlässlich der Weltstillwoche luden wir daher gemeinsam mit dem Gesundheitsamt, dem Amt für Jugend, Soziales und Asyl sowie der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock herzlich zum 2. Rostocker Stilltag am 24.09.2020 ein.

Mit dem 2. Rostocker Stilltag möchten wir außerdem die Weltstillwoche einleiten, die jedes Jahr in der ersten Oktoberwoche stattfindet. In diesem Jahr steht diese unter dem Motto „Die Natur lässt sich nicht kopieren“.

Stillen sichert das gesunde Aufwachsen für die Kinder und soll daher maßgeblich unterstützt und begleitet werden. Aber auch für die Gesundheitsförderung der Mutter trägt das Stillen bei. Nach dem so genannten Europäischen Kodex zur Krebsprävention hat das Stillen einen positiven Einfluss auf das Brustkrebsrisiko. Zudem fördert das Stillen die Bindung zwischen Mutter und Kind.

Anlass genug, um unter dem Motto „Gesund aufwachsen von Anfang an“ für das Stillen zu werben und aufzuklären. Dabei geht es uns nicht nur ausschließlich um die gesundheitsfördernden Aspekte für Mutter und Kind sowie eine gesunde Ernährung, sondern auch um den respektvollen und achtsamen Umgang innerhalb der Familien.

Liebe Familien, unter dem Link https://youtu.be/XfBScc0g0p4 können Sie sich über folgende Themen auch im Nachgang des 2. Rostocker Stilltages informieren:

Stillen und Bindung – Expertinneninterview
Beikost – Behutsame Einführung

Weitere Informationen auf unserer Infokarte

Hebamme Kathrin Herold
Vorsitzende & Beauftragte für Stillen und Ernährung des Landeshebammenverbandes M-V
0

Allgemein, Lokales Bündnis für Familie Rostock
Sommerferien – Zeit zum Erholen, Durchatmen, Austoben, Entspannen, Freund*innen treffen, Spaß haben, Kraft tanken …!  Das Sommerferienprogramm der Hanse- und Universitätsstadt Rostock bietet euch dazu reichlich Gelegenheit.

Ferienkalender: Rostocker Sommerferienangebote 2020Es erwarten euch wieder viele abwechslungsreiche Angebote: Von Action und Sport über Kreativkurse, digitalen Programmierspaß oder Erlebnisse in der Natur bis hin zu Begegnungen mit außergewöhnlichen Tieren und spannenden Ausflügen ist sicher für jeden Geschmack das Passende dabei.

In diesem Jahr gibt es das Ferienprogramm leider nur online. So können wir kurzfristige Änderungen aufgrund von „Corona“ schnell einarbeiten. Bitte informiert euch rechtzeitig bei den Veranstaltern, ob die Angebote auch wie geplant stattfinden!

Hier könnt ihr das Ferienprogramm herunterladen.

Das Lokale Bündnis für Familie Rostock wünscht euch und euren Familien eine wunderbare Ferienzeit.

Foto: Daniela Dimitrova auf Pixabay
0

Allgemein, Lokales Bündnis für Familie Rostock
Liebe Kinder und Jugendliche, liebe Eltern und Großeltern,

ihr wartet sicher sehnsüchtig auf das Sommerferienprogramm der Stadt mit den vielen schönen Freizeitangeboten. Der Ferienkalender der Hansestadt Rostock wird in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nur online erscheinen, weil noch immer nicht klar ist, welche Angebote wirklich stattfinden können.

Aktuell müssen wir euch daher noch um etwas Geduld bitten!

Die Veranstalter überarbeiten gerade ihre bereits geplanten Angebote und entwickeln auch ganz neue für euch. Sobald wir damit fertig sind, werden wir euch über diese Seite und weitere Medien informieren.

Bleibt gesund und frohen Mutes!

Euer Lokales Bündnis für Familie Rostock

Gern könnt ihr eure Fragen dazu auch an uns richten:
Zum Kontaktformular
0

Allgemein, Lokales Bündnis für Familie Rostock
Seit 27 Jahren wird weltweit am 15. Mai der Internationale Tag der Familie begangen. Dieser Tag soll auf die besondere Bedeutung der Familie als wichtigste Grundlage jeder Gesellschaft aufmerksam machen.

In der Familie sollen Kinder Nähe, Zuwendung, Liebe und Geborgenheit finden und grundlegende Dinge für das friedvolle Zusammenleben von Menschen erlernen.

In Familien sorgen Menschen füreinander: Eltern kümmern sich um ihre Kinder. Kinder pflegen und unterstützen ihre Eltern. Großeltern helfen und entlasten Eltern bei der Pflege und Erziehung ihrer Kinder.

Der Alltag von Familien hat sich stark verändert. Die ständig größer werdenden Anforderungen und Belastungen in der Gesellschaft haben unmittelbare Auswirkungen auf das Familienleben. Staat und Gesellschaft sind gefordert, damit Familien in dieser komplexen und schnelllebigen Zeit ihren Aufgaben gerecht werden können.

Ein HOCH auf alle Familien, Mütter und Väter, Kinder, Großeltern und Unterstützersysteme.

Der Sozialsenator der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, Steffen Bockhahn, wendet sich zum Tag der Familie mit einer Videobotschaft an die Familien der Stadt.

Zum Video


Foto: Andreas Wohlfahrt auf Pixabay
0

Allgemein, Lokales Bündnis für Familie Rostock

Liebe Rostocker Familien, gestaltet zusammen mit euren Kindern einen oder zwei oder drei… bunte Familiensteine. Alle Stadtteil- und Begegnungszentren (SBZ) sowie die Eltern- und Familienbildung in Rostock nehmen die bunten Familiensteine bis zum 14. Mai 2020 entgegen und legen daraus zum Tag der Familie am 15. Mai 2020 bunte Familiensteinketten.

0

Allgemein, SBZ/MGH Lütten-Klein
Das Mehrgenerationenhaus Lütten Klein lädt Lütten Kleiner Kinder (bis 10 Jahre) am Sonnabend, 30.11.2019, während des Adventsbasars in der Zeit zwischen 14.00 – 17.00 Uhr und Montag, 02.12.2019, von 15.00 – 18.00 Uhr ein, ihre geputzten Schuhe oder Stiefel im Mehrgenerationenhaus, Danziger Straße 45d, abzugeben.

Dann werden sie gefüllt, doch das Abholen am Nikolaustag ist nicht so leicht: Versteckt in einem der vielen Schaufenster auf dem Lütten Kleiner Boulevard muss der Stiefel erst gesucht und gefunden werden. Dort kann er am 06. Dezember abgeholt werden.

Weitere Informationen gibt es bei Abgabe des Stiefels oder unter der Telefonnummer 0381/778 80 314.

Foto: Myriam Zilles auf Pixabay
0

Allgemein
Alle Kinder sind herzlich eingeladen, ihren Wunschzettel für den Weihnachtsmann in der Rathaushalle zu malen. Vorbereitete Wunschzettel und Malstifte liegen ab Montag, dem 18. November 2019, für euch bereit. Bis zum 6. Dezember kann die gemalte oder geschriebene Weihnachts­post dann in den Weihnachts­brief­kasten in der Rathaus­halle eingeworfen werden.

Wer den Wunschzettel lieber zu Hause malen und dann beim Besuch des Weihnachts­marktes in den Weihnachts­brief­kasten werfen möchte, kann dies natürlich auch tun. Die Wunschzettel werden dann am 9. Dezember 2019 an die Weihnachts­post­filiale in Himmelpfort geschickt.

Die Rathaus­halle ist montags bis freitags von 6 bis 18 Uhr geöffnet.

Ihr habt Fragen? Bitte wendet euch per E-Mail an: andrea.wehmer@rostock.de

Foto: Couleur auf Pixabay
0

Allgemein
Der Tannenbaum im Rostocker Rathaus möchte in diesem Jahr ganz besonders schön aussehen. Habt ihr nicht Lust, ihn mit euren Ideen zu dekorieren? Bis zum 21. November 2019 könnt ihr euren selbstgebastelten Baumbehang bei euren Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern, in den Stadtteil- und Begegnungszentren oder direkt im Rathaus abgeben.

Schülerinnen & Schüler der Grundschule „Werner Lindemann“ werden in diesem Jahr den Baum mit euren Basteleien schmücken. Im Dezember könnt ihr dann den fertiggeschmückten Tannenbaum im Rostocker Rathaus bestaunen. Könnt ihr euren eigenen Weihnachtsbaumschmuck am Baum wiederfinden?

Ihr habt Fragen?
Bitte wendet euch per E-Mail an: andrea.wehmer@rostock.de

Foto: monicore auf Pixabay
0

Allgemein
Viele Menschen wünschen sich mehr Lebensqualität und Beweglichkeit im Alltag. Für pflegende Angehörige und Helfer, die einen Menschen in den Aktivitäten des täglichen Lebens unterstützen, ist dies eine besondere Herausforderung.

Viele Unterstützer empfinden die Hilfe, beispielsweise jemandem beim Aufstehen oder beim Zubettgehen zu helfen, oft als körperlich anstrengend und stoßen nicht selten an ihre Grenzen. Dabei gibt es verschiedene Möglichkeiten, sich selbst zu entlasten und die Angehörigen zu mehr Beweglichkeit im Alltag zu mobilisieren und eine gesteigerte Lebensqualität zu erfahren.

Am 8. Mai startet daher im Gesundheitsamt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock ein Grundkurs Kinaesthetics zur Unterstützung pflegender Angehöriger mit der Referentin Ines Pillat-May. Dabei lernen die Teilnehmer im Kinaesthetics-Kurs, sich mit der eigenen Bewegung auseinanderzusetzen. Sie lernen zu verstehen, was sie selbst brauchen, um z. B. von einem Stuhl aufzustehen. Dieses Wissen ist elementar, um pflegebedürftige Angehörige individuell in ihrer Bewegung zu unterstützen, ohne Heben, Tragen und mit weniger Anstrengung. Der Begriff „pflegender Angehöriger“ kann hier auch die Freundin oder Nachbarin sein, also alle, die als Laien jemanden unterstützen.

Der Kurs wird von der Barmer Krankenkasse gestützt und vom Gesunde Städte-Projekt Rostock gefördert. In welcher Krankenkasse die Kursteilnehmer versichert sind, spielt keine Rolle. Der Kurs ist zertifiziert und umfasst sieben Einheiten, die aufeinander aufbauen. Für die Teilnehmer entsteht ein Kostenbeitrag von 25 € für Bücher, Zertifikat und ein Arbeitsheft.

Kurstermine: mittwochs
08.05., 15.05., 22.05., 29.05., 12.06., 19.06. und 26.06.2019
in der Zeit von 15:45 -18:45 Uhr
im Gesundheitsamt, Paulstraße 22, 18055 Rostock (Beratungsraum 2.15 b)
Um Anmeldungen bis zum 24. April wird gebeten.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wir-pflegen-zuhause.de und in diesem Flyer.

Kontakt:
Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Gesundheitsamt
Koordinatorin für Gesundheitsförderung
Kristin Schünemann
Paulstraße 22, 18055 Rostock
Tel.: 0381/381-5376
E-Mail: kristin.schuenemann@rostock.de

Foto: Love photo created by rawpixel.com – www.freepik.com
0

Allgemein
Jedes Jahr am 20. September feiern wir in Deutschland Weltkindertag. Dieser besondere Tag soll auf die speziellen Rechte der Kinder aufmerksam machen und Kinder mit ihren individuellen Bedürfnissen in den Mittelpunkt rücken. Viele Menschen, egal ob Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, kennen die Kinderrechte überhaupt nicht. Doch was man nicht kennt, dafür kann man ja auch nicht kämpfen. Daher ist es wichtig, immer wieder auf die Kinderrechte aufmerksam zu machen.

Woche der Kinderrechte

Aus diesem Grund feiern wir bereits zum 22. Mal in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock in der Woche vom 10. bis 15. September 2018 die Woche der Kinderrechte. 


In vielen Schulen, Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie in den Stadtteil- und Begegnungszentren der Stadt kommen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen mit Kindern, Jugendlichen und Familien ins Gespräch zu den Kinderrechten.

Höhepunkt dieser Kinderrechtewoche ist das Kinder- und Familienfest am Samstag, 15. September 2018 von 13 bis 17 Uhr rund um den Rostocker Universitätsplatz. Unter dem Motto „Familie bunt bewegt“ wollen wir den Familien in ihrer Einzigartigkeit und mit ihrer wichtigen Aufgabe für die Gesellschaft danken. Ein Rostock der Zukunft muss eine für Kinder, Jugendliche und Familien lebenswerte Stadt sein, denn geht es der Familie gut, geht es auch den Kindern gut.

Auf der Bühne am Universitätsplatz erwartet die Gäste wieder ein buntes Programm. Mitmachstände laden große und kleine Besucher zu kreativer, sportlicher, musikalischer und gesunder Betätigung ein. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls gesorgt. 



Zum 800. Jahrestag unserer Stadt haben sich Kinder und Jugendliche eine Wette einfallen lassen. Gemeinsam mit dem Senator für Jugend und Soziales, Gesundheit, Schule und Sport werden sie die Moderatoren der Veranstaltung herausfordern. Dafür wird aber noch die Unterstützung von vielen Kindern und Jugendlichen benötigt!

Organisiert wird das Fest vom Amt für Jugend, Soziales und Asyl in Kooperation mit der Lebenshilfe Rostock und Umland e.V. sowie vielen weiteren Akteuren der Hanse- und Universitätsstadt Rostock.

Ansprechpartnerin:
Amt für Jugend, Soziales und Asyl
Andrea Wehmer
Tel.: 0381-381 1066
andrea.wehmer@rostock.de

Foto: Designed by Pressfoto / Freepik
0

Allgemein
Liebe Rostocker Familien, 

als Hebammen sind uns die Themen ausreichende Bewegung und gesunde Ernährung ein wichtiges Anliegen. Es ist unser Wunsch, dass Ihre Kinder gesund aufwachsen. Den Müttern und Vätern hingegen möchten wir gut informiert Selbstvertrauen und Selbstsicherheit vermitteln, den Start ins Familienleben zu meistern.

Anlässlich der Weltstillwoche laden wir gemeinsam mit dem Gesundheitsamt, dem Amt für Jugend, Soziales und Asyl sowie der Volkshochschule der Hanse- und Universitätsstadt Rostock herzlich zum 1. Rostocker Stilltag ein, weil es nicht egal ist, wie Ihr Kind ins Leben startet.

27. September 2018, 14:00 bis 17:45 Uhr
Aula der Volkshochschule Rostock, Am Kabutzenhof 20a

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich und die Teilnahme kostenfrei.

Wir freuen uns auf Sie!

Hebamme Kathrin Herold
Vorsitzende & Beauftragte für Stillen und Ernährung des Landeshebammenverbandes M-V

Unter diesem Link finden Sie das vollständige Programm.

Foto: Fotoagentur Nordlicht
0

Allgemein
Pünktlich zum Start der neuen Homepage des Lokalen Bündnisses für Familien Rostock (LBFF) ist eure KREATIVITÄT im Miniatur-Bereich gefragt. Im Rahmen des Fotowettbewerbes „Klein, aber …!“, der bei uns vom 1. Juni bis zum 18. August* 2018 läuft, möchten wir gern eure kreativen und lustigen Fotoideen bewundern. Als Fotomotiv ablichten könnt ihr alles, was klein ist. Gebt eurem Foto bitte einen Titel, indem ihr unser Fotowettbewerbsmotto „Klein, aber …!“ einfach ergänzt.

Ganz wichtig aber ist, es muss eure Idee und eure eigene Leistung sein. Gemauste Fotos aus dem Internet oder von sozialen Plattformen sind nicht nur unfair, sondern auch das geistige Eigentum von anderen Leuten. Deshalb seid bitte fair und zeigt uns, was ihr selbst so drauf habt!

Bei Einreichung eures Fotos bestätigt uns bitte kurz, dass ihr auch dessen Urheber*in seid, und wenn Ihr minderjährig seid, lasst euch bitte die Unterschrift eurer Eltern geben!

Ein kleines, lustiges Fotobeispiel „Blitzerschnecke“ aus der Jugend-Creativ-Werkstatt von pro familia MV haben wir außerhalb der Wertung mit angehängt.

Die Teilnahme ist natürlich kostenfrei und eure persönlichen Daten werden gemäß Datenschutzrichtlinie ausschließlich im Rahmen des Fotowettbewerbes erfasst, nicht an Dritte weitergegeben oder verkauft und nach Beendigung des Wettbewerbes vollständig wieder gelöscht.

Die 3 besten Fotos werden mit einer schönen Urkunde und einem kleinen Überraschungspreis von unserer Jury geehrt und auf unserer Homepage veröffentlicht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Einsendungen bitte bis 18.08.2018 per Post bzw. per Mail an:
pro familia MV (LBFF)
Kennwort: Fotowettbewerb „Klein, aber …!“
Schonenfahrerstr. 5, 18057 Rostock
E-Mail: w@profamilia-mv.de

* Einsendeschluss ist der 18. August 2018 (Datum des Poststempels bzw. der Fax-/E-Mail-Kennung zählt)
0

X