Generic selectors
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Neuigkeiten
Suche in Seiten
Suche in Terminen
Nach Kategorien filtern
Allgemein
Kolping Begegnungszentrum
Lokales Bündnis für Familie Rostock
SBZ Evershagen
SBZ Toitenwinkel
SBZ/MGH Lütten-Klein
Du bist ein Kind? Dann hast du Rechte! Kinderrechte!

Du bist ein Kind? Dann hast du Rechte! Kinderrechte!

Liebe Kinder, liebe Jugendliche, wusstet ihr schon, dass ihr eigene Rechte habt? Gemeint sind eigene Kinderrechte, die dafür sorgen sollen, dass alle Kinder sicher und gut aufwachsen können. Alle Kinder auf der ganzen Welt haben die gleichen Rechte.

Diese Rechte sind vor über 30 Jahren in der Kinderrechtskonvention aufgeschrieben worden. Das ist ein Vertrag, den fast alle Länder der Welt unterschrieben haben. Auch in Deutschland gelten die Kinderrechte und zwar für alle Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Es ist wichtig, dass ihr eure Rechte kennt. Denn nur wer seine Rechte kennt, kann sich für sie auch stark machen. Auch Erwachsene müssen die Kinderrechte kennen, damit sie sie beachten und euch unterstützen können.

Die Kinderrechtskonvention hat über 50 Artikel, in denen die Kinderrechte stehen.

Die wichtigsten 10 Kinderrechte möchten wir euch hier vorstellen.

Jedes Kind ist gleich viel wert und alle Kinder haben die gleichen Rechte. Egal aus welchem Land das Kind kommt, welche Hautfarbe es hat, ob es sich als Junge, Mädchen oder ganz anders fühlt, welchem Glauben es angehört, welche Sprache es spricht und egal, ob die Eltern Millionen verdienen oder nur ganz wenig. (Artikel 2, 14, 30 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Gleichheit



Es gibt Dinge, die braucht jedes Kind: sauberes Trinkwasser und gute Nahrungsmittel, Möglichkeiten sich zu waschen und auf die Toilette zu gehen, ein Dach über dem Kopf, Kleidung und Ärzte, die sich darum kümmern, dass die Kinder nicht krank werden und werden sie es doch einmal, dann sollen sie möglichst schnell wieder gesund werden. Kinder sollen gesund aufwachsen können. (Artikel 24 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Gesundheit



Kinder haben das Recht, eine Schule zu besuchen und dort zu lernen. Dort sollen ihre Talente und Fähigkeiten gefördert werden. Kinder sollen gerne in die Schule gehen. Sie sollen keine Angst vor Lehrerinnen, Lehrern oder Mitschülern und Mitschülerinnen haben. Nach der Schulzeit sollen Kinder auch eine Ausbildung machen können. (Artikel 28 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Bildung



Die Eltern sind die wichtigsten Personen für ein Kind. Deshalb soll der Staat die Eltern unterstützen, damit sie ihre Kinder erziehen können. Kinder sollen mit Mutter und Vater regelmäßig Zeit verbringen können. Wenn die Eltern sich aber nicht genügend um ihre Kinder kümmern oder sie sogar schlagen und nicht gut behandeln, muss der Staat dem Kind helfen. (Artikel 5, 7, 9, 18 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf elterliche Fürsorge



Es gibt Dinge, die gehen niemanden anderen etwas an, außer dir selbst. Du hast ein Recht auf Privates, und das müssen andere Kinder, aber auch Erwachsene respektieren. Sogar Geheimnisse. Zumindest solange sie dem Kind nicht schaden. Es gibt aber Situationen, wo sich Eltern einmischen dürfen – und müssen! Denn sie haben die Aufgabe, ihre Kinder zu erziehen und zu beschützen. (Artikel 16 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Privatsphäre und persönliche Ehre



Jedes Kind darf frei sagen, was es denkt, fühlt oder sich wünscht. Lehrer und Lehrerinnen, die Eltern oder auch Leute bei Gericht oder bei Ämtern sollen Kindern zuhören, wenn sie etwas über sich zu sagen haben. Du darfst deine Meinung verbreiten, in einer Demonstration oder mit einem Infostand, so lange du mit deiner Meinung anderen nicht schadest. (Artikel 12, 13 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Meinungsäußerung, Information, Gehör und Beteiligung



Kinder müssen manchmal ihr Heimatland verlassen, weil dort Krieg herrscht. Das Land, in das sie flüchten, soll die Kinder besonders schützen. Das heißt, man darf das Kind nicht zurück in den Krieg schicken, und es soll dem Kind im neuen Land so gut gehen wie den anderen Mädchen und Jungen dort auch. Falls das Kind ohne Eltern flüchten musste, muss das Land dem Kind helfen. (Artikel 22, 38 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Schutz im Krieg und auf der Flucht



Niemand darf Kinder schlagen, einsperren oder zu etwas zwingen, vor dem sie Angst haben. Kinder dürfen auch nicht zu einer Arbeit gezwungen werden, die ihrer Gesundheit schadet. Kinder dürfen nicht verkauft, entführt oder gegen ihren Willen in ein anderes Land gebracht werden. Kein Kind darf gefoltert oder für immer ins Gefängnis gesperrt werden. (Artikel 19, 32 bis 37, 39 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Schutz vor Ausbeutung und Gewalt



Jedes Kind soll freie Zeit haben, um zu spielen und sich auszuruhen. Ob das Kind in dieser Zeit gerne Freunde trifft, in einen Verein geht, künstlerisch tätig ist oder lieber ein Weilchen für sich allein ist, bleibt dem Kind selbst überlassen. (Artikel 31 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Spiel, Freizeit und Ruhe



Jedes Kind soll gut leben können. Dieses Recht steht Kindern ohne Behinderung genauso zu wie Kindern mit Behinderung. Das heißt aber auch, dass Kinder mit Behinderung manchmal etwas anderes brauchen: zum Beispiel mehr Pflege oder eine andere Art von Schulunterricht. (Artikel 23 der Kinder­rechts­konvention)

Recht auf Betreuung bei Behinderung



  • Text Hover
Ihr wollt mehr zu euren Rechten erfahren?

Hier findet ihr Videos zu den Kinderrechten und interessante Internetseiten.

Kinderrechte - erklärt für Kinder ab 8 Jahren

Das Kinder-Ministerium

Kindersache - Kinderrechte

HanisauLand - Politik für dich

Kinderrechte - Da geht's um dich!

Ihr habt noch Fragen zu euren Rechten?

Dann fragt nach bei euren Eltern, Großeltern, Verwandten, Nachbarn, Freundinnen und Freunden, Erzieherinnen und Erziehern, Lehrerinnen und Lehrern, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern …

Ihr könnt uns aber auch eine E-Mail senden mit euren Fragen.

Lehrmaterial zum Thema Kinderrechte

Sie möchten zu Hause, in der Schule, im Hort und anderenorts mit Kindern zu ihren Rechten ins Gespräch kommen? Hier finden Sie geeignete Materialien.

Zuhause über Kinderrechte sprechen

In der Schule über Kinderrechte sprechen

Unterrichtsmaterial zum Thema Kinderrechte

Falter zum Thema Kinderrechte

Kinderrechte im Unterricht

Für Kitas: Methodenheft Kita 1 "Kinderrechte kinderleicht"

  • Text Hover
  • Text Hover
Ihr wollt mehr zu euren Rechten erfahren?

Hier findet ihr Videos zu den Kinderrechten und interessante Internetseiten.

Kinderrechte – erklärt für Kinder ab 8 Jahren

Das Kinder-Ministerium

Kindersache – Kinderrechte

HanisauLand – Politik für dich

Kinderrechte – Da geht’s um dich!

Ihr habt noch Fragen zu euren Kinderrechten?

Dann fragt nach bei euren Eltern, Großeltern, Verwandten, Nachbarn, Freundinnen und Freunde, Erzieherinnen und Erzieher, Lehrerinnen und Lehrer, Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeitern …

Ihr könnt uns aber auch eine E-Mail senden mit euren Fragen.

  • Text Hover
Lehrmaterial zum Thema Kinderrechte

Sie möchten zu Hause, in der Schule, im Hort und anderenorts mit Kindern zu ihren Rechten ins Gespräch kommen? Hier finden Sie geeignete Materialien.

Zuhause über Kinderrechte sprechen

In der Schule über Kinderrechte sprechen

Unterrichtsmaterial zum Thema Kinderrechte

Falter zum Thema Kinderrechte

Kinderrechte im Unterricht

Für Kitas: Methodenheft Kita 1 „Kinderrechte kinderleicht“

  • Text Hover
Hallo, ich bin Das kleine WIR.

Schön, dich kennenzulernen! Vielleicht kennst du mich ja bereits aus Kinderbüchern.

Gemeinsam mit dir und deinen Freund*innen, Eltern, Großeltern … möchte ich mich auf eine kleine digitale Schatzsuche zu den Kinderrechten begeben.

Teste dein Wissen und hab Spaß dabei!

Du benötigst:

ein Smartphone oder Tablet,

die kostenfreie App „Actionbound“,

einmal Internetzugang, um den Bound zu laden.

Eine Spielrunde dauert ungefähr 20 Minuten.

Du solltest schon etwas lesen können oder dir eine erwachsene Person suchen, die den Bound gemeinsam mit dir spielt.

Hier kannst du dir das Spiel kostenlos holen:

Illustration Möwe und Robbe: PINAX Werbemedien, Fotos vom kleinen WIR: Evangelische Akademie der Nordkirche/Claudia Carla, Illustration „Das kleine WIR“: Daniela Kunkel/www.daniela-kunkel.de, Foto Lehrmaterial: klimkin auf Pixabay

X