Generic selectors
Nur exakte Übereinstimmungen
Suche im Titel
Suche im Inhalt
Suche in Neuigkeiten
Suche in Seiten
Suche in Terminen
Nach Kategorien filtern
Allgemein
SBZ Toitenwinkel

Gesund Älterwerden in Rostock

„Wer nicht jeden Tag etwas für seine Gesundheit tut, muss eines Tages sehr viel Zeit für die Krankheit opfern.“ Sebastian Kneipp

Seniorenbeirat der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

 

Der Seniorenbeirat der Hansestadt Rostock ist ein durch die Bürgerschaft berufenes ehrenamtliches Gremium.


Seine Aufgabe sieht der Seniorenbeirat darin, Ansprechpartner für die Seniorinnen und Senioren zu sein und ihre Interessen gegenüber den politischen Gremien der Stadtverwaltung zu vertreten. Dazu gehört u.a., die Verantwortung der Politik stärker auf die Wahrnehmung des demografischen Wandels zu lenken und die älteren Bürgerinnen und Bürger aktiver in die Gestaltung gesellschaftlicher Prozesse einzubeziehen.


Denn aktiv am Leben teilhaben zu können, beugt Einsamkeit und Zurückgezogenheit vor und damit möglichen Erkrankungen.


Älterwerden in HRODer Seniorenbeirat hat deshalb wieder einen aktualisierten Ratgeber „Älter werden in der Hansestadt Rostock“ herausgegeben, in dem Sie vielfältige Angebote von Vereinen, Verbänden und Begegnungsstätten genau so finden wie Hinweise, wo Sie sich engagieren können. So hat jeder die Möglichkeit, sich entsprechend seiner Lebenssituation einzubringen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. Nutzen Sie die Chance der vielen Angebote und tragen Sie so selber dazu bei, länger gesund zu bleiben.


Kontakt:


Seniorenbüro des Seniorenbeirates der Hansestadt Rostock
St.- Georg- Straße 109, Haus II, Zimmer 0.25
18055 Rostock
Tel. 0381 381- 5022
E-Mail: seniorenbeirat@rostock.de
Internet: www.seniorenbeirat-rostock.de


Unsere Sprechzeiten im Büro:


dienstags: 09:00 -12:00 Uhr
donnerstags: 09:00 -12:00 Uhr


Unser aktueller Flyer:


Der Seniorenbeirat stellt sich vor.

Seniorentage in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock

Um seniorengerechte und sozialräumliche Angebote der Gesundheitsförderung in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock zu realisieren, entstand im Rahmen der kommunalen Gesundheitsförderung 2012 das Konzept der Seniorentage in Rostock. Hintergrund ist, dass die Altersstruktur in Rostock ebenfalls dazu Anlass gab, neben den bereits seit 2005 gut etablierten Kindergesundheitstagen für Kindergarten- und Grundschulkinder in Rostock seniorengerechte und sozialräumliche Angebote der Gesundheitsförderung in der Hansestadt Rostock aufzuzeigen.


Ziel dieser kostenlosen Veranstaltungsreihe ist es, unterschiedliche Themen der Gesundheitsbildung und -aufklärung öffentlich wirksam vorzustellen sowie durch eine praktische Wissensvermittlung Alltagstipps aufzuzeigen und Hilfestellungen zu geben, z. B. im Bereich der Sturzprävention oder beim Lebensmitteleinkauf. Die diversen Akteure aus dem Netzwerk der Gesundheitsförderung nutzen zudem die Möglichkeit, den Bürgern auch nachgehende Angebote und Partizipationsmöglichkeiten in ihrem Stadtteil zu unterbreiten. Neben den klassischen Gesundheitsförderungsthemen, z. B. Ernährung, Bewegung und Entspannung, werden auch Selbsthilfethemen sowie altersspezifische Aspekte, wie die Mobilität im Alter, Wohnen im Alter und Pflege thematisiert. Die starke Nachfrage der Seniorentage zeigt zudem, dass die Veranstaltungen nicht nur den Informationsaustausch zwischen den Akteuren und den Bürgern zu unterschiedlichen Themen ermöglichen, sondern darüber hinaus einen Beitrag dazu leisten, dass ältere Menschen Kultur, Geselligkeit und Ehrenamt erleben.


Senioreninformationstage 2018:
am 09.05.2018 im Kolping-Begegnungszentrum, Lichtenhagen (hier im Video)
am 23.05.2018  im Stadtteil- und Begegnungszentrum „Heizhaus”, Südstadt
am 16.08.2018 im Rostocker Freizeitzentrum (RFZ), Reutershagen
am 18.10.2018 im Kleingartenverein am Moor e.V., Warnemünde


Unter diesem Link finden Sie den aktuellen Flyer zum Seniorentag in Lichtenhagen.


Unter diesem Link finden Sie den aktuellen Flyer zum Seniorentag in der Südstadt.


Unter diesem Link finden Sie den aktuellen Flyer zum Seniorentag in Reutershagen.


Kontakt:
Kristin Schünemann
Koordinatorin  für Gesundheitsförderung
Hanse- und Universitätsstadt Rostock
Der Oberbürgermeister

Gesundheitsamt
Paulstr. 22
18055 Rostock

Tel.: 0381/381 5376
Fax: 0381/381 5399
E-Mail: kristin.schuenemann@rostock.de